Lustiges Weihnachtsgedicht: Die Weihnachtsfrau anstatt der Weihnachtsmann

Weihnachten rückt immer näher und Jahr für Jahr sind die Weihnachtsgedichte wieder gefragt. Die Standardgedichte sind wohl den meisten geläufig, ich bin heute aber auf ein besonders interessantes bzw. lustiges Gedicht gestoßen.

In dem Gedicht geht es um die Emanzipation: Warum heißt es eigentlich immer nur Weihnachtsmann und nicht Weihnachtsfrau? Das ist eine gute Frage die sicher nicht ganz einfach beantwortet werden kann. Aber hier ein kleines Gedicht dazu, wie es wohl sein könnte:

Im Sinne der Emanzipation
stellte sich jeder die Frage schon:
Warum heißt es “Weihnachtsmann” ?
Hörte es sich nicht besser an,
wenn es hieße “Weihnachtsfrau” ?

Nun ja, ich weiß es nicht genau.
Auf jeden Fall fiel es mir schwer,
käm’ da ‘ne Frau mit Bart daher,
mir das Lachen zu verkneifen.
Weil Frauen doch gewöhnlich keifen,
erfreute es mich sowieso,
rief sie noch lauthals: Ho Ho Ho !

Man stelle sich vor, dann schwänge die Gute
während des Rufens auch noch ihre Rute.
Doch die Grenze zum guten Geschmack,
das wäre wohl der pralle Sack.

Nach dieser Analyse des Geschlechtes
und im Eifer des Gefechtes,
ergeben meine Argumente dann:
Es kann nur heißen: “Weihnachtsmann” !

Das Gedicht habe ich hier gefunden. Dort kann es auch nochmals im Original gelesen werden. Der Autor ist leider unbekannt.

Kennt ihr noch weitere gute Gedichte?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>