E-Zigarette – Kein Rauchverbot

Im Gegensatz zur herkömmlichen Zigarette gilt für die E-Zigarette (noch) kein Rauchverbot. Das bedeutet, in den meisten Bundesländern darf elektrisch geraucht werden. Bahnhöfe, Gaststätten, ja sogar die Sicherheitszonen von Flughäfen gelten als Nichtraucherzone. Dampfer, wie sich die Anwender elektrischer Zigaretten nennen, sind davon ausgenommen.

Was unterscheidet den Dampfer der E-Zigarette vom Raucher?

Dampfer der E-Zigarette argumentieren, dass diese nicht so gesundheitsschädlich sind. Zwar eignet sich Dampfen nicht, um mit dem Rauchen aufzuhören. Allerdings nehmen die E-Zigaretten Nutzer weniger schädliche Inhaltsstoffe auf. So kann beispielsweise die Dosis des Nikotins frei bestimmt werden. So gibt es z. B. 6 % und 12 % Nikotinzusatz Es ist auch möglich, ganz ohne Nikotin zu dampfen. Die Aromen, die im Liquid angemischt werden, reichen von Früchte über Kekse und Minze bis hin zu Kuchen  und bieten unwahrscheinliche Geschmacksvielfalt.

Insgesamt enthalten herkömmliche Zigaretten mehr als 40 Stoffe, welche als gesundheitsschädlich bzw. krebserregend eingestuft sind. 200 Stoffe sind giftig und mehr als 12.000 chemische Verbindungen sind im Zigarettenrauch enthalten. Durch die Verbrennung bilden sich Partikel aus Teer, welche die Schadstoffe im Körper weitertransportieren.

Bei der E-Zigarette werden die Inhaltsstoffe nur verdampft und nicht verbrannt. Deshalb kommt es hier nicht zu den chemischen Reaktionen und den giftigen Verbindungen. Durch solche fehlenden Schadstoffe, wie z. B. Teer, Kondensate oder Papierbleicher wird bei der E-Zigarette die Gefahr, an Lungenkrebs zu erkranken, drastisch gesenkt. Auch wenn Nichtraucher mit im Raum sind, die bei den Tabakzigaretten passiv mitrauchen müssten, werden diese durch die elektrische Zigarette nicht belästigt. Von E-Zigaretten geht daher auch keine Gesundheitsgefährdung für das Umfeld aus.

Aus diesem Grund wurde die E-Zigarette bisher auch in den meisten Bundesländern bisher nicht verboten. Zahlreiche Tests haben den Nachweis erbracht, dass Nichtraucher nicht beeinträchtigt oder gesundheitlich benachteiligt werden. Die Dampfer hoffen, dass dies auch in Zukunft so bleibt und sie ihre E-Zigarette weiterhin ungestört genießen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>